Wochenende an der Nordsee- Ideen und Ausflugsziele

Hallo ihr Lieben,

mein Verlobter und ich haben uns über das Wochenende ein Ferienhaus gemietet und zwei entspannte Tage an der wunderschönen Nordsee verbracht.

Die Nordsee ist der perfekte Ort zum runterkommen und erholen. Da wir Mitte Februar angereist sind, war es nicht mit Touristen überfüllt. Wir hatten zum Glück sonniges Wetter und konnten somit auch viel an der frischen Luft unternehmen.

Ich finde, dass wir unser Wochenende an der Nordsee optimal genutzt haben und deswegen wollte ich euch hier berichten, was wir außerhalb der Saison an der Nordsee unternommen haben.

Spazieren an der Nordsee

An der Nordsee kann man super spazieren. Weitläufige Wege, der Blick auf das Wattenmeer und süße Tierchen laden zum Erkunden ein!

Unser Ferienhaus stand am Meer und so haben wir uns direkt zum Wasser begeben. Denkt aber an eure Gummistiefel! Sonst saut euch das Wattenmeer eure Schuhe ein. Wir haben uns vorher bei Amazon für knapp 10€ Gummistiefel bestellt. Ich war echt froh sie dabei gehabt zu haben, denn ich hab mich direkt eingesaut.

Ich finde bunte Gummistiefel super toll! Sie erfüllen nicht nur ihren Zweck sondern sind auch ein echter Hingucker. Meinen Verlobten konnte ich leider nicht für die bunten Quietscher begeistern… wenn sie euch gefallen sollten, findet ihr sie hier bei Amazon…

Sonnenuntergang

An der Nordsee könnt ihr auch super den Sonnenuntergang und die Vögel beobachten! Wir haben diese Bilder von einer Bohrinsel aus gemacht:

Sehenswürdigkeiten

An der Nordsee gibt es unzählige Museen und interessante Bauten. Leider hatten wir nicht so viel Zeit um alles zu entdecken, aber den kleinsten Leuchtturm Deutschlands haben wir besucht! Die Rede ist vom Pilsumer Leuchtturm nahe Emden. Er ist wirklich fast so klein wie er aussieht:

Greetsiel

In der Nähe von Emden befindet sich das süße Städtchen Greetsiel. Auch außerhalb der Saison haben hier viele Restaurants und Cafés geöffnet. Wir haben es uns im Grand Café gemütlich gemacht bevor wir noch etwas durch das Örtchen spaziert sind.

Mit der Fähre nach Borkum

Am Sonntag Morgen machten wir uns mit der Fähre von Emden nach Borkum. Die Fahrzeit beträgt knapp 2 Stunden. Wir haben die Überfahrt mir der Fähre jedoch nicht als Fahrzeit sondern als ein Erlebnis betrachtet!

Wir haben es uns auf dem Deck gemütlich gemacht und uns den restlichen Sonnenaufgang angesehen. Da wir im Februar außerhalb der Saison gereist sind, war die Fähre am Sonntagmorgen ziemlich leer. Zieht euch aber warm an! Der Fahrtwind lässt euch sonst schnell auskühlen!

Die Preise für die Überfahrt nach Borkum findet ihr hier…

Hinweis: Die Tickets könnt ihr euch direkt am Hafen kaufen. Wir haben hin und zurück 23€ p.P gezahlt, aber der Preis hat sich voll gelohnt! Fahrrad oder Automitnahme kosten extra. Unser Auto haben wir nicht mitgenommen. Das braucht man auch nicht, denn auf der Insel angekommen, bringt euch eine Kleinbahn innerhalb 10 Minuten direkt zum großen Strandabschnitt auf der anderen Seite der Insel. Dieser Service ist im Ticketpreis der Fähre enthalten!

Am Strand von Borkum spazieren…

Der Strand ist einfach nur wunderschön! Mit etwas Glück könnt ihr sogar auf den Sandbänken Robben sehen. Wir hatten leider keine entdecken können, aber das machte nichts. Wir hatten auch so viel zu sehen!

Wir sind eine ganze Weile am Strand spaziert und haben lustige Bilder gemacht. Auch hier waren die Gummistiefel praktisch…

Hier einige Inspirationen:

Auf der Insel gab es auch viel zu entdecken.

Tee-Pause

Nach der ganzen Zeit draußen brauchten wir aber auch etwas zum Aufwärmen. Was ist da besser als ein super leckerer Tee? In “Omas Teestübchen” habt ihr eine RIESIGE Auswahl an Tees! Der war einfach göttlich! Neben 100ten Sorten von Tee gibt es auch selbstgemachten Kuchen und Windbeutel. Schaut auf jeden Fall mal rein, wir fanden es sehr gemütlich in diesem Café.

Den restlichen Abend haben wir wieder am Strand verbracht. Wir sind entlang der Dünen spaziert und haben uns in der Sonne gesonnt bevor es auch schon mit der Fähre wieder in Richtung Emden ging.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.