So baust du einen Blumenkasten für deinen Balkon

Blumenkasten selber bauen

blumenkasten selber bauen

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich dir einige Tipps für der Bau eines Blumenkastens für deinen Balkon geben.

Aufgrund der eingeschränkten Platzverhältnisse auf dem Balkon ist es ziemlich schwierig, einen kleinen Garten anzulegen.. Mit ein wenig Kreativität gibt es jedoch viele Möglichkeiten, mehr Pflanzen (Blumen, Gemüse, Kräuter und sogar immergrüne Pflanzen) auf engem Raum unterzubringen.

Häufig wird es empfohlen,Beete gemischt zu bepflanzen , um verschiedene Arten in einem Bereich zu pflanzen und dadurch deinem Balkon-Garten vielfältig  zu verschönern. Eine schöne Idee, aber sowas wie ein natürliches “Beet” auf dem Balkon existiert doch nicht! Aus diesem Grund benötigst du, bevor du überhaupt über diese Art des Anbaus nachdenkst, einen Blumenkasten, welcher ein natürliches Beet ersetzten kann. Einen solchen Kasten kannst du in deinem örtlichen Gartencenter oder online erwerben, aber wenn du deinem Balkon eine persönliche Note verleihen möchtest, kannst du ihn auch selbst entwerfen.

Zunächst benötigst du das richtige Material für dein Projekt, nämlich Holz.

Wähle ein Holz, mit dem es sich leicht arbeiten lässt (Zeder ist eine beliebte Wahl). Du solltest dafür nur etwa fünf Platten benötigen. Mit deinem bestimmten Vorhaben im Sinn, solltest du dich nach dem passenden Material umsehen. 

Zudem solltest du sicherstellen, dass du die richtigen Werkzeuge besitzt. In diesem Fall sind es nur drei oder vier Dinge.

Du benötigst ein Maßband und eine Handsäge, um die Bretter auf die richtige Größe zuzuschneiden. Du könntest deinen Kasten mit einem Hammer und Nägeln zusammenzimmern, mit Schrauben und einer Bohrmaschine erzielst du jedoch bessere und stabilere Resultate. Diese Bohrer gibt es in in schönen handlichen Designs, mit denen du ganz einfach Kanten zusammenfügst und so sicherstellen kannst, dass dein Pflanzkasten sicher und von guter Qualität ist.

Sobald du das Holz und die Werkzeuge hast, kannst du mit der Bau deines Kastens beginnen. Zunächst solltest du die Bretter auf die korrekte Länge zuschneiden. Die längsten Bretter (die Länge des Kastens) solltest du parallel zueinander aufstellen, und dann solltest du die zwei Endstücke auf die Kanten der beiden Seitenbretter schrauben. Als nächstes, damit alles so passgenau wie möglich sitzt, schneidest du das letzte Brett so zu, dass es genau in den Rahmen passt, den du gerade zusammengesetzt hast. Du setzt dieses Brett innerhalb des Rahmens ein und schraubst es in den Seiten und enden fest, um den Boden des Kastens zu befestigen.

Sobald der Hauptteil der Arbeit abgeschlossen ist, kannst du deinem Kasten den letzten Schliff verleihen. Du solltest allerdings ein paar Löcher für die Entwässerung in das Bodenbrett bohren, und dann fehlen nur noch ein paar Dinge für eine optimale Funktionalität und das Design. Für mehr Funktionalität solltest du ein Schutzgitter (in der Regel etwas wie ein Nylonnetz) auf der Innenseite des Rahmens befestigen und dann Schichten aus Kies und Erde für die Bepflanzung hinzufügen. Aber bevor du das tust, solltest du die ganze Kiste abschmirgeln und abschließend lackieren oder in einer Farbe deiner Wahl streichen . 

Dann hast du es geschafft! Du solltest ein paar Pflanzen, die gut auf einen Balkon passen, auswählen und sie unter den richtigen Wetterbedingungen und zur richtigen Jahreszeit einpflanzen.

Und dann bist du stolzer Besitzer eines simplen aber sowohl nützlichen als auch hübschen Blumenkastens.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!

Ida

Schreibe einen Kommentar